Fussball

SG Trassem/Kirf – FC Könen II

 Es galt, nach zwei Siegen in Folge, den Sieghattrick einzufahren. Damit hätte die SG die Möglichkeit, sich oben etwas festzusetzen. Dementsprechend motiviert ging die SG in die Partie gegen die Könener, die in der Vorwoche gegen Nittel mit dem 8:2 Sieg ein Ausrufezeichen gesetzt hatten. Die Partie begann zunächst ereignislos, wobei beide Mannschaften versuchten, offensiv Akzente zu setzen. Dabei kam das ein oder andere Foul zu Stande, wodurch die Partie etwas ruppiger, jedoch nie unfair wurde. Nach etwa einer halben Stunde musste dann auch schon der erste den Platz verlassen, jedoch nicht durch einen Wechsel, sondern durch wiederholtes Foulspiel musste Volker Biwer auf Seiten der Gastgeber frühzeitig zum Duschen. Eine Hiobsbotschaft für die Gastgeber – nichtsdestotrotz war es die SG, die die größte Chance der ersten Halbzeit hatte. Tobias Brenner verschoss allerdings den Elfmeter, den der Schiedsrichter nach einem Foul an Timo Wellenberg gegeben hatte. Davon unbeeindruckt zappelte das Tornetz der Gäste dann doch vor der Pause. Timo Wellenberg überwand den Torhüter nach einem Sprint über die linke Seite. Auch wenn die Jungs aus Könen in der Folge immer wieder gefährlich vor das Tor von David Eyschen kamen, ging es mit 1:0 in die Kabine.

Nach den obligatorischen 15 Minuten war die SG bemüht, die Führung mit nur 10 Mann zu verteidigen. Dies gelang jedoch nicht lange, denn die Gäste konnten bereits in der 52. Minute zum Ausgleich einschieben. Die Gäste nutzten nun die Überzahl aus und machten Druck auf das Tor der Gastgeber. Auch wenn die SG immer wieder auf der anderen Seite gefährlich auftauchte, so waren es die Könener, die in der 68. Minute in Führung gingen. Wie so oft in dieser Saison zeigte dann aber die Mannschaft aus Trassem/Kirf Moral und diesmal war es David Weber, der sehenswert den Ausgleich per Fernschuss erzielte. Nach einer weiteren gelb-roten Karte, diesmal allerdings auf Seiten der Gäste, machte die SG jetzt Druck aufs Könener Tor. David Weber und Christoph Breton hatten in der Folge hochkarätige Chancen, die eigentlich die Führung hätten sein müssen. Am Ende blieb es jedoch beim 2:2 und somit blieb der dritte Sieg in Folge aus.

Nach diesem Unentschieden hat die SG jetzt erstmal spielfrei, bevor es übernächstes Wochenende mit der Rückrunde gegen Wasserliesch weitergeht.

Aktuelle Seite: Home Fussball SG Trassem/Kirf – FC Könen II