Geschichte

Der Überlieferung nach gab es bereits ca. 1928 einen Sportverein DJK Trassem.Er konnte jedoch in Zeiten des Nationalsozialismus nicht überleben. Nachdem dann die ersten schweren Nachkriegsjahre überstanden waren, schloß sich am 10. Mai 1953 die sportbegeisterte Jugend von Trassem zu einem Sportverein zusammen. Den Gründern ist zu verdanken, daß sie außer Fußballsport einen Verein im christlichen Sportgeist im Sinn hatten. Sie unterstellten den neuen Verein dem katholischen Sportverband „Deutsche Jugendkraft“ (DJK). Als „Spiritus Rektor“ der Gründung, der ersten Jahre und der Jugendarbeit ist Kaplan Josef Birkenbach zu erwähnen, der bis 1960 in Trassem wirkte.

Gründerteam  der DJK Trassem

Die Gründungsmitglieder der DJK Trassem 1953 e.V.


Baltes, Herbert Baltes, Klaus Borens, Arnold
Borens, Alfred Boesen, Matthias Hoffeld, Walter
Hoffeld, Günter Jäger, Robert Jochem, Alfons
Jochem, Karl Jochem, Werner Junk, Vinzenz
Kees, Josef Kees, Matthias Koewenig, Hans
Müller, Alfons Moritz, Josef Thiel, Klaus

 

Eine Raupe der französischen Garnison im Einsatz beim Bau des ersten Sportplatzes 1953/54!Mitten durch das Gelände war ein Bachlauf, der verrohrt werden musste!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitte der 70er Jahre ist der Sportplatz mit einer Flutlichtanlage ausgestattet worden. Eine Erneuerung wurde schließlich nach 27 Jahren erforderlich, da die Holzmasten marode und höchst sicherheitsgefährdent waren. Seit 2001 ist die neue Flutlichtanlage fertiggestellt. Die DJK Trassem ist besonders Stolz auf diese Anlage, war es doch die erste Flutlichtanlage mit nur 4 Masten jedoch mit 12 Lampen. Somit konnte ein erhöhter Ausleuchtungsgrad und die damit verbundenen wesentlich bessere Sichtverhältnisse erreicht werden. Inzwischen hat diese Anlage im näheren Kreisgebiet zwei Nachahmer gefunden. Durch den hohen Anteil an Eigenleistung für beide Baumaßnahmen, verbunden mit diversen Zuschußmitteln, hat die DJK Trassem es fertig gebracht ohne zusätzliche Aufnahme von Kreditmitteln diese Investitionen zu bewältigen. Hierauf sind die Verantwortlichen des Vereins sicher besonders Stolz. Zum heutigen Zeitpunkt sei festgestellt , dass die DJK Trassem über eine zeitgemäße, moderne sehr idyllisch gelegene Sportanlage verfügt. 1991 ist die Feldoberfl äche des Sportplatzes erneuert und eine Beregnungsanlage eingebaut worden. Trotz tatkräftiger Eigenleistungen durch Vereinsmitglieder entstanden Kosten von weit über 50.000 Euro. Für alle im Laufe der Jahre geschaffenen Sportanlagen ist der Gemeinde Trassem und allen Gemeinderäten zu danken, die diese Entscheidungen immer in der Überzeugung getroffen haben, öffentliche Gelder für eine sinnvolle Freizeitgestaltung der Trassemer Jugend gut angelegt zu haben. Möglich war das der Gemeinde auch nur mit hohen Finanzzuschüssen vom Landkreis Trier-Saarburg und dem Land Rheinland-Pfalz, die im gleichen Sinne gewährt wurden. Dieser Sinn für die Förderung der sportl. Jugendarbeit muß auch für die Zukunft allen Verantwortlichen erhalten bleiben, zum Wohle unserer Jugend. Der Fußballspielbetrieb begann 1953 bescheiden mit einer Mannschaft. Die anfangs hohen Niederlagen gegen die schon erfahreneren Gegner beeinträchtigten aber die Begeisterung der damaligen Sportler nicht. Das mag heute vielen als Beispiel dienen. Schon bald konnte eine A-Jugend und C-Jugend angemeldet werden. Die 1. Mannschaft begann in der damals untersten, der 3. Kreisklasse. 1957/58 schaffte man den Aufstieg in die B-Klasse, aber nur für eine Saison. Nach einem Jahr bereits stieg man wieder in die B-Klasse auf und 1962/63 sogar in die A-Klasse und nach zwei Jahren wieder ab. Nach Neuordnung der Kreisklasseneinteilung spielt die 1. Mannschaft mit wechselnden Erfolgen ununterbrochen in der C-Klasse. Am Ende der Saison 96/97 musste man leider in die D-Klasse absteigen. Im Laufe der Jahre gab es genügend Spieler für eine 2. Mannschaft, die bis heute aktiv ist. 1999/2000 spielte diese in einer Spielgemeinschaft mit Serrig in der D-Klasse. Ebenso in der Saison 2000/01 in einer SG mit Wincheringen. 2001/02 spielte man dann wieder ohne SG. Zur Zeit hat die DJK Trassem nur eine Mannschaft gemeldet. Als die Sportler der ersten Jahre altersgemäß ihre „aktive“ Zeit beendeten, blieb aber der Spaß am Fußballspielen. So entstand 1966 die Altherrenmannschaft. Ohne die Leistungsanforderungen der Pflichtspiele bestreitet die AH jährlich etwa 25 Freundschaftsspiele mit Gegnern aus der näheren und weiteren Umgebung. Sie tragen damit auch zu einem längerfristigen Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein bei. Die A-Jugend wurde bereits 1954 Fairnessieger und 1971/72 Meister der Saarstaffel, was 1981/82 wiederholt werden konnte. Die D-Jugend erspielte die Meisterschaft 1975/ 76 und 1979/80. 1980 wurde eine Tischtennisabteilung gegründet, die leider mangels Interesse einer ausreichenden Anzahl von Spieler wieder eingestellt werden musste. Im Laufe der Vereinsgeschichte haben sich viele in den jeweiligen Vorständen Verdienste um den Verein erworben. Sie haben ihre Freizeit und ihr Engagement eingebracht, um den Verein am Leben zu erhalten und voranzubringen, zum Nutzen für die Jugend in unserer Gemeinde.

Aktuelle Seite: Home Verein Geschichte